Wissenschaft

Oslo (dpa)

Mysteriöse Bootsgräber aus der Wikingerzeit

Teile eines Frauenschädels liegen neben Resten von Broschen. Bei Ausgrabungen rund 500 Kilometer nordwestlich von Oslo waren Wissenschaftler auf die Gräber eines Mannes aus dem 8. und einer Frau aus dem 9. Jahrhundert gestoßen. Foto: Astrid Lorentzen/NTNU University Museum/dpa
Teile eines Frauenschädels liegen neben Resten von Broschen. Bei Ausgrabungen rund 500 Kilometer nordwestlich von Oslo waren Wissenschaftler auf die Gräber eines Mannes aus dem 8. und einer Frau aus dem 9. Jahrhundert gestoßen. Foto: Astrid Lorentzen/NTNU University Museum/dpa

Die Wikinger bestatteten wichtige Persönlichkeiten in Booten. In Norwegen wurde nun eine besondere solche Grabstätte entdeckt: mit einem Boot im Boot. An anderer Stelle gab es einen weiteren spektakulären Fund.

Norwegische Forscher rätseln über die Verbindung zweier im Abstand von geschätzt 100 Jahren angelegter Bootsgräber aus der Wikingerzeit.

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online immer
und überall informiert -
Für Neukunden jetzt schon
ab 0,98 € pro Monat.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH