Wirtschaft

Hamburg (dpa)

Schifffahrt fordert bessere Rahmenbedingungen

Das Schiff der Reederei Hapag-Lloyd der „Hamburg-Express-Klasse„ fährt die Elbe hoch. Die deutsche Schifffahrt hat in den vergangenen zehn Jahren rund ein Drittel der Flotte eingebüßt. Foto: Angelika Warmuth
Das Schiff der Reederei Hapag-Lloyd der „Hamburg-Express-Klasse„ fährt die Elbe hoch. Die deutsche Schifffahrt hat in den vergangenen zehn Jahren rund ein Drittel der Flotte eingebüßt. Foto: Angelika Warmuth

Die deutsche Schifffahrt hat in den vergangenen zehn Jahren einen Höllenritt hinter sich gebracht und rund ein Drittel der Flotte eingebüßt. Um ihre Position zu halten, fordern die Reeder mehr staatliche Rückendeckung.

Die deutsche Schifffahrt sucht nach einem tiefen Strukturwandel ihren Weg in die Zukunft. „Wir sind weiter im Krisenmodus“, sagte Alfred Hartmann,…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH