Region

Haselünne/Papenburg

Mann aus Papenburg nach Unfall in Lebensgefahr

Die Polizei hat nach dem Unfall die Ermittlungen aufgenommen. Bild: Ortgies

Sechs Verletzte gab es in der Nacht zu Sonntag bei einem Unfall in Haselünne. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein Mann aus Papenburg ins Krankenhaus gebracht werden. Auch zwei Kleinkinder wurden schwer verletzt.

Haselünne/Papenburg - Bei einem Unfall in Haselünne ist ein 57-jähriger Mann aus Papenburg so schwer verletzt worden, dass er in Lebensgefahr schwebt. Nach Angaben der Polizei gab es bei dem Unfall in der Nacht zu Sonntag vier weitere Schwerverletzte, darunter zwei Kleinkinder im Alter von neun Monaten und zwei Jahren.

Wie es in der Mitteilung der Polizei heißt, war ein 45-jähriger Mann mit einem Audi Q5 auf der Meppener Straße in Richtung Meppen unterwegs. Hinter einem Kreisverkehr fuhr er aus ungeklärter Ursache auf einen VW Passat auf. Der Audi kam nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der 45-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Der Passat, an dessen Steuer der Papenburger saß, schleuderte auf den rechten Grünstreifen und kam dort schwer beschädigt zum Stehen.

Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der 57-Jährige zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH