Region

Heede

Nach Unfall auf B 401: 16-Jähriger gestorben

Die Polizei war bei einem Unfall in Heede im Einsatz. Bild: lassedesignen/Fotolia

Auf der Bundesstraße 401 bei Heede hat sich am Mittwoch ein schwerer Unfall ereignet: Ein 16-Jähriger wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Heede - Einen schweren Verkehrsunfall meldete am Mittwochabend die Polizei in Papenburg: Bei Heede war ein junger Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Beamten am Donnerstagmorgen mitteilten, erlag der 16-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Unfall hatte sich um 18.10 Uhr ereignet. Der 16-Jährige wollte von der Dörpener Straße auf die Bundesstraße 401 abbiegen und übersah ein vorfahrtsberechtigtes Auto. Es kam zum Zusammenstoß.

Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Jugendliche ins Krankenhaus nach Meppen gebracht. Dort starb er wenig später. Am Steuer des Autos saß eine 17-Jährige – es handelte sich laut Polizei um begleitetes Fahren. Die Jugendliche wurde leicht verletzt. Die jungen Leute stammen laut Polizeibericht beide aus der Gegend.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH