Region

Moormerland

Warsingsfehn: Auto prallt gegen Hauswand

Mitglieder des THW kümmerten sich die Sicherung der beschädigten Mauer. Bild: THW

Von Ingo Poppen und Friedhelm Müller-Düring

Ein 29-Jähriger ist am Dienstagabend in Warsingsfehn mit seinem Auto gegen eine Hauswand geprallt. Der Mann hatte Alkohol getrunken. In der Nacht schnappte die Polizei einen weiteren Autofahrer – auch er war nicht nüchtern.

Das Haus wurde durch den Unfall stark beschädigt. Bild: Müller-Düring
Moormerland - Ein 29 Jahre alter Autofahrer aus Moormerland ist am Dienstagabend in Warsingsfehn mit seinem Wagen gegen eine Hauswand geprallt. Laut Polizei war Alkohol im Spiel. „Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,01 Promille“, sagte ein Sprecher. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und zogen den Führerschein ein.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann um 21.18 Uhr auf der Dr.-Warsing-Straße in Richtung Mühlenstraße unterwegs, als er in einer Linkskurve, Ecke Graf-Enno-Straße, aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verlor. Das Chevrolet-SUV fuhr zunächst durch einen Vorgarten, prallte gegen die Hauswand und kam schließlich wenige Zentimeter vor einem auf dem Nachbargrundstück parkenden Pkw zum Stehen.

Eine 64-jährige Bewohnerin, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in dem Haus aufgehalten hatte, blieb laut Polizei unverletzt. Der verursachte Schaden ist noch nicht bezifferbar. So wurde auf einer Länge von mehreren Metern die Hauswand ein- und das Dach hochgedrückt. Elf Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) aus Leer kümmerten sich um die Sicherung der beschädigten Mauer.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH