Wirtschaft

Papenburg

Baustart für neues Kreuzfahrtschiff in Papenburg

Eine computergestützte Brennmaschine hat die ersten Stahlplatten für das neue Schiff erstellt. Bilder: Wessels/Meyer-Werft

Auf der Papenburger Meyer-Werft haben die Arbeiten an der „Spirit of Discovery“ begonnen. Sie ist kleiner als die zuletzt gebauten Kreuzfahrtriesen. Die Auslieferung ist für den Sommer 2019 geplant.

Papenburg - Mit dem symbolischen Brennstart hat die Meyer-Werft am Mittwoch den Bau des nächsten Kreuzfahrtschiffs begonnen: Die „Spirit of Discovery“ ist das erste von insgesamt zwei Kreuzfahrtschiffen, die die Papenburger für die britische Nobel-Reederei Saga Cruises bauen werden.

Lance Batchelor (links) und Tim Meyer drückten den Startknopf.

Es wird mit 236 Metern Länge und 31 Metern Breite merklich kleiner als die zuletzt bei Meyer gebauten Kreuzfahrtriesen. Zugleich ist es nach jahrelanger Pause das erste Schiff, das wieder im alten Baudock I entstehen wird.

Das Kreuzfahrtschiff soll laut Pressemitteilung im Sommer 2019 an die Briten übergeben werden. Damit werden im Jahr 2019 und 2020 statt der üblichen zwei Schiffe nun sogar drei Kreuzfahrtschiffe an die Kunden abgeliefert. Lance Batchelor, Chief Executive Officer der Saga Group, und Tim Meyer, Geschäftsführer Meyer-Werft, drückten den Startknopf der computergesteuerten Brennmaschine, die die erste Stahlplatte für das neue Schiff bearbeitet, so das Unternehmen.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH