Saterland-Barßel

Elisabethfehn

Das Moor- und Fehnmuseum gibt Gas

Drei dicke Ordner füllen die Unterlagen für die Museumsregistrierung, die Antje Hoffmann bearbeitet.
Drei dicke Ordner füllen die Unterlagen für die Museumsregistrierung, die Antje Hoffmann bearbeitet.

Von Ole Cordsen

Elisabethfehner Einrichtung will sich weiter entwickeln und bewirbt sich um eine Art Gütesiegel. Auch haben die Verantwortlichen eine Neuanschaffung im Blick: die vermeintlich letzte erhaltene Torfbrikett-Presse Deutschlands, die in Schleswig-Holstein steht.
Elisabethfehn - Ja, wenn doch schon Herbst wäre. Zurzeit sitzen die Verantwortlichen des Moor- und Fehnmuseums auf glühenden Kohlen und fiebern auf…
Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - technische Umsetzung ActiView GmbH