Panorama

Osnabrück (dpa)

Polizei: Hundeattacke auf Baby „erlogen“ - Vater verhaftet

Auf dieser Wiese soll das Baby von einem fremden Hund lebensgefährlich verletzt worden sein - doch die Polizei nennt diese Version „erlogen“. Foto: Philipp Hülsmann
Auf dieser Wiese soll das Baby von einem fremden Hund lebensgefährlich verletzt worden sein - doch die Polizei nennt diese Version „erlogen“. Foto: Philipp Hülsmann

Der Säugling hat lebensgefährliche Verletzungen. Ein fremder Hund soll das erst wenige Tage alte Baby attackiert haben, so schildern es die Eltern. Erste Ermittlungen führen jedoch zu einem ganz anderen Ergebnis - und das ist noch erschreckender.

Der eigene Vater - und nicht wie zunächst behauptet ein Hund - soll einen Säuglingen in Osnabrück lebensgefährlich verletzt haben. Gegen den…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect