Region

Bunde

Bunde: Drogen für rund 27 000 Euro beschlagnahmt

Die rund 2,2 Kilogramm Amphetamin waren in einzelne Pakete abgepackt. Bild: Bundespolizei

Die Bundespolizei hat am späten Donnerstagabend einen Fernbus an der Raststätte „Bunderneuland“ an der A 280 angehalten und kontrolliert. Bei einem 25-jährigen Mann wurden die Beamten fündig.

Bunde - Einen großen Drogenfund haben die Beamten der Bundespolizei am späten Donnerstagabend bei einer Kontrolle an der A 280 bei Bunde gemacht. Die Beamten stoppten einen aus den Niederlanden kommenden Fernbus auf dem Rastplatz „Bunderneuland“. Bei der Überprüfung eines 25-Jährigen wurden sie fündig.

Der junge Mann gab zunächst nur den Konsum von Drogen zu – verneinte aber den Besitz. Als die Polizei daraufhin sein Gepäck kontrollierte, entdeckte sie in dem Rucksack des Mannes rund 2,2 Kilogramm abgepacktes Amphetamin. Der Drogenschmuggler wurde noch am Donnerstagabend vorläufig festgenommen und samt Rauschgift für weitere Ermittlungen an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen übergeben.

Am Freitag wurde der 25-Jährige einem Haftrichter am Leeraner Amtsgericht vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den Schmuggler erließ. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Laut Polizei haben die gefundenen Drogen einen Straßenwert von rund 27 000 Euro.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect