Region

Leer

Organisator will „tote Zeit“ füllen

Die Ostfrieslandschau auf der Nesse in Leer soll in diesem Jahr kürzer und moderner als bisher sein. Geöffnet ist die Regionalmesse an den vier Tagen vom 30. September bis 3. Oktober von 10 bis 18 Uhr. Vorschläge, auch abends zu öffnen, werden vorerst nicht umgesetzt. Bild: Archiv
Die Ostfrieslandschau auf der Nesse in Leer soll in diesem Jahr kürzer und moderner als bisher sein. Geöffnet ist die Regionalmesse an den vier Tagen vom 30. September bis 3. Oktober von 10 bis 18 Uhr. Vorschläge, auch abends zu öffnen, werden vorerst nicht umgesetzt. Bild: Archiv

Von Elke Wieking

In Leer ist ein überarbeitetes Konzept für die Ostfrieslandschau vorgestellt worden. Die Messe beginnt am Freitag, 30. September. Gravierendste Änderung ist die Dauer der Ausstellung.

Leer - Die Zeit von 16 bis 18 Uhr müsse erst gefüllt werden, bevor an ein Abendprogramm für die Ostfrieslandschau gedacht werden kann: Dieser Meinung ist Martin Vorwerk, der Inhaber der Firma Friedrich Haug. Doch das sahen am Donnerstag Mitglieder des Wirtschaftsausschusses der Stadt…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect