Wirtschaft

Aschendorf

Ado-Nachfolge: Betriebsrat kämpft

Das Schicksal des Aschendorfer Unternehmens ist besiegelt, doch die Hoffnung für eine weitere Beschäftigung der DTF-Mitarbeiter geben sie noch nicht auf (von links): Markus Paschke, Silvia Wessels, Markus Michels und Hans-Michael Goldmann. Bild: Moormann
Das Schicksal des Aschendorfer Unternehmens ist besiegelt, doch die Hoffnung für eine weitere Beschäftigung der DTF-Mitarbeiter geben sie noch nicht auf (von links): Markus Paschke, Silvia Wessels, Markus Michels und Hans-Michael Goldmann. Bild: Moormann

Von Mirco Moormann

Die knapp 300 Fachkräfte des insolventen Aschendorfer Textilherstellers sollen in andere Unternehmen vermittelt werden. Bislang sind erst 30 Angestellte wieder in Lohn und Brot.

Aschendorf - Das Ende der traditionsreichen Marke Ado in Aschendorf steht unmittelbar bevor. Ab 28. Februar wird das riesige Areal der Ado-Nachfolgefirma DTF (Deutsche Textilfabrik) mit den großen Werkhallen und dem Verwaltungstrakt leer stehen. Doch der Betriebsrat des Unternehmens…

Lesen Sie diesen und andere Artikel in voller Länge

Mit GA-online oder GA-onlinePlus
immer und überall informiert -
auf Ihrem Computer, Tablet
und Smartphone.

zur mobilen Webseite

Die Online-Angebote der Zeitungsgruppe Ostfriesland

© ZGO Zeitungsgruppe Ostfriesland GmbH - Made with newsdirect